Die Astrohighlights im Sommer 2016

Der Sternenhimmel hält diesen Sommer viele Ereignisse für fleißige Hobbyastronomen bereit. Deshalb streicht Euch folgende Termine rot an im Kalender.

Astrohighlights im Juli

04.07.2016 – Raumsonde gelangt ans Ziel

Nach fünfjähriger Reise erreicht Juno heute heute den Jupiter. Ihre Aufgabe ist die Erforschung der Atmosphäre sowie Magnetfelder des Jupiters. Im Oktober 2017 wird Ihre Mission vollbracht sein.

07.07.2016 – Opposition von Pluto

Der Zwergplanet steht am 7. Juli Opposition und kann besser beobachtet werden. Der 4,4 Milliarden Kilometer entfernte Planet leuchtet nur sehr, sehr schwach. Außerdem solltet ihr ein gutes Teleskop und einen guten Beobachtungsstandort wählen. Am einfachsten geht es mit einem Teleskop mit GoTo-Montierung.

09.07.2016 – Jupiter trifft Mond

Mond und Jupiter begegnen sich an diesem Abend am Westhorizont mit lediglich 4,5° Abstand.

12.07 – 14.08 – Die ISS ist sichtbar

Zwischen dem 14. Juli und dem 18. August ist die ISS am Himmel gut sichbar. Am Anfang wird sie eher früh am Morgen zu sehen sein. Ab Ende Juli, bis in den August, ist Sie dann abends bzw. in der frühen Nacht beobachtbar. Aber aufgepasst: Das Zeitfenster ist mit ca. 2 Minuten sehr kurz.

Astrohighlights 2016

Astrohighlights im August

12.08.2016 – Saturn, Mars und Mond treffen sich im Sternbild Skorpion

Am Abend treffen sich die drei Himmelskörper „visuell“  in der Nähe von Antares, dem Hauptstern des Skorpions. Gute Fotos und Beobachtungen kann man ab etwa 21 Uhr machen.

12.08.16 – Meteorstrom Perseiden 

Wie jedes Jahr kehrt der Meteorstrom in der ersten Augusthälfte zu uns zurück. Sein Maximum wird er in der Nacht vom 12. auf den 13. August erreichen, wo man bis zu 100 Sternschnuppen in der Stunde beobachten kann. Dieses Jahr ist sind die Umlaufbahnen der von 109P/Swift-Tuttle sogar noch näher als sonst, weshalb man mit deutlich mehr Meteoren rechnen kann – Es gibt also viel zu entdecken.

27.08.2016 – Venus und Jupiter treffen sich

Am 27. August werden sich Jupiter und Venus ein Rennen liefern. Venus wird den Gasriesen Jupiter nördlich überholen und als Sieger aus dem Rennen hervorgehen. Leider werden wir nicht Ihre engstes Überholmanöver mitbekommen, da Beide bereits 21:45 am westlichen Horizont verschwinden werden.

Quelle

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*